Eine Reise um die Welt

Im Monat März haben wir mit den Kindern eine Reise um die Welt gemacht.

Zum einen hatten wir viele schöne Bücher und Bastelideen für dieses Thema, zum anderen wollten wir den Kindern eine Möglichkeit geben ihre Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu feiern.

Als erstes Buch haben wir “Jesus Loves the Little Children” (Jesus liebt die kleinen Kinder) gelesen. Es zeigte uns, dass Jesus die Kinder überall auf der Welt liebt, egal wo sie leben. Zu diesem Buch haben wir ein schönes Fensterbild gebastelt, ähnlich wie das von Candostreet. Allerdings haben wir aber in der Mitte einfach ein Ausmalbild von einer Welt ausgeschnitten und auf eine gleichgroße Pappe geklebt. Die Kind hatten viel Spass daran die Umrisse ihrer Hände auf dem bunten Papier nachzumalen.

Das Buch der zweiten Woche verknüpfte Reisen und Zählen. “Granny Went to Market” (Omi Ging zum Markt) ist eine schöne Geschichte von einer Oma die mit einem fliegenden Teppich um die ganze Welt reist um Geschenke für ihre Enkelin zu sammeln. Dieser Dienstag war zufällig auch der Faschingsdienstag. Da die Oma im Buch in Mexiko sogar Masken gekauft hat, haben wir gedacht das ist die perfekte Bastelidee für diese Woche. Wir haben ganz einfache runde Pappteller genommen, Augen ausgestochen, und mit Malstiften, Garn, Pailletten,und farbiges Papier verziert. Die Kinder sind dabei richtig kreativ geworden und haben einige schöne Masken geschaffen. Vielleicht haben auch die vielen Pfannkuchen der Schöpferkraft geholfen.

Around the World Piggy Wiggy” (Um die Welt Piggy Wiggy) hat diesen Monat den Kindern am meisten gefallen. Vielleicht weil Joel es so toll vorgelesen hat oder auch wegen den strahlenden Farben und den schönen ausklappbaren Buchseiten. Auf alle Fälle konnten die Kinder ein bisschen was über die verschiedenen Weltkulturgüter lernen.

Und was brauchen alle die auf Reisen gehen, sogar Piggy Wiggy? Einen Koffer natürlich!

Wir haben auf DLTK eine Papierkoffer entdeckt der uns für diese Woche als Vorlage gedient hat. Um es aber ein bisschen zu vereinfachen und unserem Thema anzupassen ist es natürlich (wie soll es auch anders sein) ein bisschen anders geworden. Wir haben ein Stück braunes Tonpapier in der Mitte zusammen gefalten. Auf ein weiteres Stück braunes Papier haben wir schließlich zwei Henkel aufgemalt, ausgeschnitten, und auf beiden Seiten des Koffers geklebt. Wir haben auch Kofferänhänger und verschiedene andere Sachen, die man in den Koffer packt ausgedruckt. Die Kinder haben diese bemalt, beschriftet, und ihre Koffer damit beklebt. Ich bin jede Woche aufs Neue froh, dass ich im Internet so viele Anregungen zum Basteln finden kann. Wir würden sonst vielleicht jede Woche einfach immer wieder das Gleiche basteln.

Mein persönliches Lieblingsbuch im März war “Whoever You Are” (Egal Wer Du Bist). Ob man in der Wüste oder in der Großstadt wohnt, alle Kinder lachen und und weinen und lieben. Die Spiegel, die wir gebastelt haben sollten als Illustration dienen, dass mehr zu einem Mensch gehört als nur das was man im Spiegel sieht. Unsere Spiegel ähnelten sich denen von Kaboose, die man hier sehen kann. Statt den Moosgummirahmen haben wir weiße Papierrahmenkarten genutzt. Zum Halten haben wir Eisstiele und statt Schmuckjuwelen (das Prinzessinen Thema hatten wir ja schon vor zwei Monaten) Aufkleber verwendet. Falls ich euch jetzt komplett verwirrt hab, dient das Foto unten vielleicht als Erklärung.

In der fünften und letzten Woche haben wir “Homes Around the World” (Häuser um die Welt) erkundigt. Von Häusern auf Stelzen, über Häuser aus Ton, zu Häusern, die aussehen wie ein Raumschiff, sieht jedes Zuhause ein bisschen anders aus. Diese Hausschablone auf Kidsturncentral diente als Grundbaustein für die Kinder sich ihr ganz individuelles Haus auszumalen, zusammenzufalten, und zu bekleben. Wir haben sogar ein bisschen Ostergras bereit gestellt, falls sie gerne ein Grasdach haben wollten. Obwohl das Ausschneiden und zusammenfalten für die jüngeren Kinder ein bisschen schwierig war, hat es ihnen trotzdem Spass gemacht ihre Häuser individuell zu gestalten. Die Jungs haben sich vor allem gefreut, dass ihre Legofiguren in das Haus passten.

Nun ist sowohl der März als auch unsere Reise um die Welt zuende. Wir hoffen ihr besucht uns auch im nächsten Monat zum Thema Ostern!

Alleine sind wir ein Tropfen. Zusammen, ein Ozean”                           Ryunosuke Satoro

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s