Wie ist das Wetter?

Wie ist das Wetter, Kinder?  Unser Thema für den October war: Das Wetter!  Wir haben ein einfaches Lied gesungen was heisst:“What’s the weather everyone?” (Wie ist das Wetter, Kinder) zur Melodie von “Oh My Darlin’, Clementine“
What’s the weather, what’s the weather, (Wie ist das Wetter? Wie ist das Wetter?)
what’s the weather, everyone? (Wie ist das Wetter liebe Kinder?)
Is it windy? Is it cloudy? (Ist es windig? Ist es wolkig?)
Is there rain or is there sun? (Regnet es oder scheint die Sonne?)
Wir haben dabei laminierte Bilder von den verschiedenen Wetterbedingungen hochgehalten und mit unseren Armen und Händen Regen, Sonne, Wind und Wolken dargestellt.

1. Woche:

Am Anfang des Monats hatten wir in Dresden das perfekte Wetter den Drachen steigen zu lassen. Wir haben deshalb mit dem Buch „Curious George: The Kite“ (Coco der neugierige Affe und der Drachen) angefangen. Wir bastelten echte „20-Minuten Drachen“ von Familyfun, die schön einfach sind aber trotzdem richtig fliegen. Für die kleineren Kinder gab es auch eine noch unkompliziertere Variante den Papierdrachen von DLTK zum ausschneiden und zusammenkleben.

2. Woche:

Bei Thema Wetter konnte ich das Buch „Cloudy with a Chance of Meatballs“ (Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen) nicht weglassen. Die verrückte Geschichte von dem Dorf Chewandswallow wo es statt ganz normalem Wetter Kartoffelsuppe regnet und Cheeseburger schneit war eine spaßige Ergänzung zu den anderen Wettergeschichten in diesem Monat. Begleitend dazu haben wir ein niedliches Windrädchen gebastelt. Im Internet findet man viele Bastelanleitungen aber wir haben uns an die Anweisungen bei Enchantedlearning gerichtet. Um es etwas zu vereinfachen haben wir doppelseitig bedrucktes Papier und statt Reißzwecken Kettelstifte benutzt.  Wir haben eine Perle auf den Kettelstift eingefädelt, durch das Papier gestochert, noch eine Perle aufgefädelt und dann durch den Radiergummi des Bleistifts gedrückt. Das Ende des Kettelstifts wurde dann umgebogen damit es nicht mehr rausrutscht. Die Perlen sollen glatt sein damit sich das Windrädchen sich reibungslos drehen kann.

3. Woche:

Eine bekannte Kindergeschichte aus der Bibel, die Arche Noah, zeigt auch ein Beispiel von interessantem wetter. 40 Tage und Nächte strömender Regen ist nicht ganz ohne. Das Buch das wir genutzt haben beschrieb den Donner, Blitz, Regen, Sonne, und natürlich den wunderschönen Regenbogen. Wir haben vor der Geschichte auch ein schönes Mitmachlied gesungen welches wir auch oft hier in der Kinderstunde singen. Es heisst „Noah Built the Ark“ (Noah baute die Arche) und jedes Kind kann ein Tier seiner Wahl in die Arche einwerfen. Zum Basteln hatten wir für diese Geschichte die folgende Idee: Es werden halber Pappteller mit der Oberseite nach innen an einen ganzen runden Pappteller geheftet. Die untere Hälfte wird mit Wachsmalstiften oder Filzstiften braun gemalt (wie ein Boot) und auf die obere Hälfte wird ein Regenbogen gemalt. Wir haben auch verschiedene Tiere zum Ausmalen ausgeschnitten die dann in die „Arche“ eingesteckt werden können. Noah darf man natürlich auch nicht weglassen.

*** Eine lustige Aktivität für die Kinder beim Thema Regen ist selbst Regen klanglich darzustellen. Als erstes klopfen die Kinder mit zwei Fingern auf die Handfläche der anderen Hand. Als nächstes schnipsen sie (wenn sie es können), gefolgt von schnellerem Klopfen mit beiden Händen auf den Oberschenkeln. Als letztes wird mit Händen schneller und lauter auf den Boden geklopft. Es klingt fast wie richtiger Regen und macht sogar den Kleinsten Spass.***

4.Woche:

Obwohl wir das Buch Millions of Snowflakes („Millionen Schneflöckchen“) schon mal im Winter gelesen hatten, haben wir es trotzdem nochmal gelesen. Schneeflocken gehören ja schliesslich auch zum Wetter, oder? Wir haben diese Woche, wie solls auch anders sein, schöne kleine Schneeflocken gebastelt. Wir haben dafür silbernes Chenilledraht, verschieden farbige Perlen, und Faden. Man schneidet die Drähte in Drittel oder Viertel, je nach dem wie groß die Flocke werden soll. Die Drähte (4-6 Stücke) werden dann eins nach dem anderen in der Mitte straff zusammengedreht. Dannach werden nach Wunsch Perlen aufgefädelt und die Drähte nach so verbogen, dass es wie eine Schneeflocke aussieht. Den Faden bindet man dann um die Mitte so dass man es beliebig ins Fenster, and den Weihnachtsbaum oder sonstwo aufhängen kann. Hier ist eine ähnliche Bastelanleitung von der website Family Fun.

*** Im November beschäftigen wir uns mit Allem was es im Herbst schönes gibt. Komm spiel mit uns!**
(Liebe Eltern, bringt bitte ein paar Blätter mit, damit die Kinder bei den interaktiven Liedern mitmachen können. Wir freuen uns euch zu sehen!)***

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s